Haltung von Perlhühnern

Perlhuhnstall für die artgerechte Haltung

Durch die ordentlichen Brutergebnisse wurde der Platz in dem kleinen Perlhuhnstall etwas eng. Die Lösung war der Umbau von einem altem Gewächshaus. Mit einer Grundfläche von 6m² war er für unsere Absichten gut dimensioniert. Wir entkernten das Gewächshaus, sodass nur noch das Metallgestell übrig war und verkleideten den Stall mit zwei Schichten OSB Platten. Das Metallgerüst diente als Abstandhalter um eine isolierende Luftschicht zwischen den Platten zu erhalten. Die Fenster sind haben wir aus Doppelstegplatten gebaut, als zusätzliche Lichtquelle ist das Dach aus einem Glasfaserverbund, sodass indirektes Licht in den Innenraum strömt. Nach der Grundierung verwendeten wir eine spezielle OSB-Farbe, welche die nunmehr 3 Jahre sehr gut überstanden hat.

Perlhuhn haltung

Für die Perlhuhnhaltung haben wir den Innenraum mit 3 18 kg Futterautomaten ausgestattet. Damit war die Futterversorgung im Sommer für 2 Wochen sichergestellt. Die Perlhühner bekamen ihr Wasser aus 2 20 Liter Tränken. Ein großes Kotbrett mit 2 Sitzstangen bot den Perlhühnern genügend Platz um sich Nachts aufzubäumen. Eine riesige Erleichterung war die Anschaffung der automatischen Hühnerklappe pünktlich zum Sonnenaufgang ging sie auf. Nach den ersten paar Nächten mussten wir die Schließzeit neu einstellen. Im Gegensatz zu unseren Hühnern, welche pünktlich zur Dämmerung in den Stall liefen, sind Perlhühner wesentlich länger aktiv. Die Perlis gingen erst kurz vor der kompletten Dunkelheit in den Stall. 

Perlhuhn Stall

Die Schwerkraftlüftung installierten wir im ersten Winter, da die Stallluft doch recht unangenehm wurde und wir nicht ständig lüften konnten.  

Der erste Perlhuhnstall

Als wir uns entschlossen Perlhühner anzuschaffen, wussten wir noch nicht auf was wir uns einlassen. Der erste Stall war vom Grundkonzept her ziemlich genial, leider wollten die Perlhühner nicht so wie wir. Der hochbeinige Stall hat in der Bodenplatte zwei Öffnungen, die Perlis sollten mithilfe einer Hühnerleiter in die Voliere kommen, allerdings hat sich keines der Perlhühner innerhalb einer Woche durch die Luke gezwängt. Also musste eine andere Lösung her. Wir haben die Voliere so umgebaut, dass die Perlhühner durch die normale Tür in die Voliere gelangen und siehe da die eigensinnigen Tiere erfreuten an der saftigen Wiese. 

Perlhuhnstall

Der Perlhuhnstall ist doppelwandig aus OSB-Platten zusammengeschraubt, alle Fugen wurden mit hochwertigem Silikon versiegelt und im oberen Bereich haben wir Lüftungsgitter eingebaut. Die Fenster haben wir aus Doppelstegplatten gefertigt, diese sind elastisch und gut zu verarbeiten. Die Grundfläche entspricht etwa 2m² und wir hatten 7 Perlhühner darin untergebracht. 

Der einzige Nachteil war die nur 9m² umfassende Voliere, dadurch mussten wir den Stallkomplex alle 3 Tage umsetzen. Also sobald die Perlhühner im Stall waren, haben wir die 3 Einzelteile getrennt, die Voliere haben wir mit 2 Sackkarren bewegt und den Stall mit einem Teleskoplader. Dadurch haben wir natürlich ständig neue Fahrspuren in die Grasnarbe gefahren. Die ganze Prozedur dauerte etwa eine Stunde, das war uns auf Dauer zu aufwendig und wir wollten den Tieren auch mehr Freiraum zukommen lassen. Wie ihr seht haben wir die Tiere mit 2 5l Stülptränken versorgt. Im Stall befindet sich zudem noch ein 8 kg Futterautomat aus Metall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.